Amnesty International Gruppe 1117

Impressum | Login

Gruppe 1117

Startseite10.12. - Tag der Menschenrechte

Was ist auf dem Bild zu sehen?

06.12.2010

10.12. - Tag der Menschenrechte

Am Freitag, den 10.12. ist der diesjährige Tag der Menschenrechte. Zwischen 16 und 19h werden wir im Göttinger Einkaufzentrum Carée über einen unserer Einzelfälle informieren: Mordechai Vanunu. Dieser wurde kürzlich mit der Carl-von-Ossietzky-Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte ausgezeichnet. Hintergrund der Auszeichnung ist Herr Vanunus friedenspolitisches Engagement für eine  atomare Abrüstung Israels. Die Preisverleihung wird am 12.12.2010 in Berlin stattfinden. Doch Mordechai Vanunu hat keine Möglichkeit die Medaille entgegen zu nehmen, da ihm die Ausreise aus Israel verboten ist.

Mordechai Vanunu war im Jahre 1985 einfacher Techniker in einer Atomenergieforschungsanlage und hatte sich mit seinem Wissen über israelische Atomwaffen an die Weltöffentlichkeit gewandt. Wegen Landesverrats wurde er anschließend zu einer 18-jährigen Haftstrafe verurteilt. Nachdem er diese Strafe im Jahre 2004 vollständig verbüßt hatte, wurden seine Grundrechte auf Bewegungs- und Meinungsfreiheit durch gerichtliche Auflagen weiterhin stark eingeschränkt. Bis heute sind diese Auflagen in Kraft, weswegen Vanunu unter anderem Israel  nicht verlassen und keinen Kontakt zu Ausländern, insbesondere zu Journalisten haben darf.

Unsere Göttinger Amnesty-Gruppe setzt sich seit einigen Jahren für Mordechai Vanunu ein, dessen elementare Grundrechte in hohem Maße eingeschränkt werden. Am Tag der Menschenrechte, dem 10.12.2010, wollen wir deutlich machen: Wenn ein Göttinger/eine Göttingerin einen Preis verliehen bekommt, so kann er/sie diesen auch entgegen nehmen. Mordechai Vanunu hat dieses Glück nicht.