Amnesty International Gruppe 1117

Impressum | Login

Gruppe 1117

Die nächsten Termine:


Herzlich willkommen!

Unsere Göttinger Amnesty-Gruppe setzt sich mit den verschiedensten Mitteln für die Menschenrechte ein. Wir schreiben Petitionen für Menschen in Gefahr, organisieren Vorträge, Infostände in der Innenstadt oder bei der Aufführung eines Kinofilms zum Themenkomplex Menschenrechte. An dieser Stelle möchten wir einige unserer Aktionen vorstellen.

Briefmarathon

November/Dezember 2018

Briefmarathon

Der Briefmarathon findet auch dieses Jahr wieder weltweit und auch in Göttingen statt, wobei vorraussichtlich Briefe in der Fakultät für Physik und im neuen Rathaus ausliegen werden.

Beim Briefmarathon fordern jedes Jahr Hunderttausende Menschen weltweit anlässlich des Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember Regierungen auf, gewaltlose politische Gefangene freizulassen und Unrecht zu beenden. Und diese groß angelegte Aktion zeigt Wirkung: Die über 5,5 Millionen Briefe, Mails und Apelle, die im vergangenen Jahr weltweit verschickt wurden, haben beispielsweise dazu beigetragen, dass der Blogger Mahadine im Tschad freikam.

Sei dabei und setze dich für die Menschenrechtlerinnen ein! Denn dein Brief kann Leben retten.

Zeitraum:

29.11-14.12

Weiterlesen...

Workshop

Januar 2019

Workshop im Rahmen des Bündnis zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

In Kooperation mit dem YLAB (Friedländer Weg 2.) der Universität Göttingen findet am 26.01.2019 von 10-15 Uhr Workshop statt, der sich dem Thema des Widerstands im Nationalsozialismus widmet.

Referentin: Dr. Frauke Geyken, Historikerin

Anmeldung bis 10.01.19 unter bildung@amnesty-goettingen.de

Weiterlesen...

Vortrag

November 2018

Vorlesungsreihe „Wirtschaftliche und soziale Rechte”

Am 01.11 um 18:15 Uhr findet der erste Vortrag zum Thema Wirtschaftliche und soziale Rechte statt, der ihm Rahmen einer ganzen Vorlesungsreihe von der HSG organisiert wird. Caroline Lichuma ist Doktorandin des Instituts für Völkerrecht und Europarecht und hält im ZHG 007 eine allgemeine Einführung in das Thema “Economic and Social Rights”. Nähere Information finden sich auf der Facebookseite der HSG: https://www.facebook.com/events/474798213029034/

Weiterlesen...

Einsteigerabend

07.06.2018

Einsteigerabend

Alle, die bei uns mitmachen wollen oder sich einfach nur für unsere Arbeit interessieren sind herzlich eingeladen zu unserem Einsteigerabend zu kommen!

Unsere Einsteigerabend findet diesmal am 07.06 um 20 Uhr im Weltladen in der Nikolaistraße statt. In gemütlicher Atmosphäre wollen wir euch unserer Arbeit vorstellen und einen Einblick in userer Projekte geben. Wir freuen uns!

Weiterlesen...

Veranstaltungsreihe

12.04.2018

Ausstellung & Veranstaltungsreihe: Unsichtbare Opfer – Migrantinnen und Migranten auf ihrem Weg durch Mexiko

Wo: Im KWZ- Kulturwissenschaftliches Zentrum - Heinrich-Düker-Weg 14
Wann: 12.4.- 24.5.2018

Bei deutschen Diskussionen über Geflüchtete geraten weltweite Migrationsbewegungen oft völlig aus dem Blick. Die Ausstellung „Unsichtbare Opfer – Migrantinnen und Migranten auf ihrem Weg durch Mexiko“ berichtet eindrucksvoll von Menschen, die sich vor den stark bedrohlichen Verhältnissen in ihren zentralamerikanischen in Richtung USA aufmachen. Dies bedeutet eine lebensgefährliche Reise von mindestens 1700 km, bedroht von mafiösen Gruppen, Schleppern und der mexikanischen Polizei, die nur selten zum Ziel führt. Begleitend zur Ausstellung wird ein vielfach ausgezeichneter Film von Hauke Lorenz (www.viacrucismigrante.com) gezeigt.

Der Film zeigt die Arbeit der Migrantenherberge „La 72“, in der Fray Tomás González und sein Team den MigrantInnen eine menschenwürdige Unterstützung anbieten, denn wie Alberto aus Honduras in dem Film sagt: „Ich bin kein Verbrecher, ich bin eine Person auf der Suche nach einer Zukunft, denn ich will meinen Kindern das Beste geben.“ Kostenfreie Filmvorführungen am Do. 19.4., Do. 26.4., Do 3.5. und am Do 17.5 jeweils um 19 Uhr im KWZ.

Am Samstag, 14.4.2018 starten ab 11 Uhr Wanderungen auf dem Plesse-Menschenrechtspfad. Auf diesem Wanderweg begegnet man auf Tafeln den Artikeln der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen. Begleitet von Mitgliedern der Menschenrechtsorganisation amnesty international kann über die Bedeutung dieser Artikel diskutiert werden und dabei zugleich der schöne Frühlingswald des Plesse-Waldes genossen werden.

Die Vernissage der Ausstellung am 12.02.2018 um 17 Uhr wird durch Frau Prof. Bendix und Frau Prof. Hess (Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie), Hauke Lorenz (Filmemacher) und Mitgliedern von amnesty international gestaltet. Im Anschluss wird der Film zum „Kreuzweg der MigrantInnen in Mexiko“ (http://www.filmfest-sh.de/presentation/viacrucis-migrante-kreuzweg-der-migrant_innen/ ) im Beisein des Regisseurs Hauke Lorenz gezeigt. Eintritt frei. Für die Finissage der Ausstellung am 24.5.2018 konnte Wolfgang Grenz (amnesty international, Hamburg) gewonnen werden. Er wird ab 17.30 Uhr in einem Vortrag über Hintergründe zur Menschenrechtssituation in Mexiko, sowie über Initiativen zur Verbesserung der Situation informieren.

Veranstaltungsübersicht:

12.4 – 24.5.2018Ausstellung
12.4.2018 - 17 UhrVernissage der Ausstellung
12.4.2018 – 19 UhrFilm mit Regisseur Hauke Lorenz
14.4.2918 – 11 UhrWanderung Plesse-Menschenrechtspfad
19.4.2018 - 19 UhrFilm zur Migrantenherberge
26.4.2018 - 19 UhrFilm zur Migrantenherberge
03.5.2018 - 19 UhrFilm zur Migrantenherberge
17.5.2018 – 19 UhrFilm zur Migrantenherberge
24.5.2018 - 17.30 UhrFinissage mit Vortrag zur Menschenrechtssituation in Mexiko

Weiterlesen...

Theaterwettbewerb

11.03.2018

Finale des Jugend-Theaterwettbewerbs „Eine Bühne für eure Rechte“

Wir haben den Beginn des Theaterwettbewerbs „Eine Bühne für eure Rechte“ im August 2018 noch in guter Erinnerung: wir beteiligten uns mit einem Workshop und trafen dabei auf viele interessierte Jugendliche. Und nun kommt das Finale. Neun Theatergruppen aus Göttingen und Umgebung haben am Theaterwettbewerb „Eine Bühne für eure Rechte“ teilgenommen. Am 11.März 2018 werden dann vier dieser Gruppen, die von der Jury ausgewählt werden, ihre Theaterstücke zum Thema Kinder- und Menschenrechte auf der Bühne des Jungen Theaters Göttingen präsentieren.

Das Wettbewerbsfinale findet im Jungen Theater Göttingen, Hospitalstr. 6 statt und beginnt um 17.30 Uhr. Näheres unter: http://ifak-goettingen.de/entwicklungspolitische-informationsarbeit/projekt-eine-buehne-fuer-eure-rechte/finale

Weiterlesen...

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.